›  Infoboard  ›  Nackenwissen  ›  Funktionen  ›  Beweglichkeit

Beweglichkeit

Die Halswirbelsäule ist der beweglichste Abschnitt der gesamten Wirbelsäule. Dadurch lässt sich der Kopf mit einem relativ großen Bewegungsumfang in alle Richtungen des Raumes bewegen. Nach vorne und hinten durch Beugung (Inklination) und Streckung (Reklination), zur Seite durch Seitneigung (Lateralflexion) und nach rechts und links durch eine Drehung (Rotation) der Halswirbelsäule. Im Allgemeinen erfolgt eine Kombinationsbewegung in verschiedenen Ebenen. Dies gewährleistet eine Beweglichkeit des Kopfes mit seinen Sinnesorganen in alle Richtungen, um verschiedenste Umweltreize wahrzunehmen.

Die gute Beweglichkeit der Halswirbelsäule bringt jedoch auch eine vergrößerte Störanfälligkeit mit sich. Eine reduzierte Beweglichkeit kann zu einer diesbezüglichen Einschränkung führen, kompensatorische Bewegungen in anderen Wirbelsäulenabschnitten können zu einer dortigen Überlastung führen. Eine vermehrte Beweglichkeit der Halswirbelsäule ist im Allgemeinen assoziiert mit einer reduzierten Stabilität. Es kann wiederholt zu Reizungen/Blockierungen einzelner Segmente kommen.

Zum Seitenanfang