Verspannungen

Verspannungen ist oft das Hauptsymptom bei Nackenbeschwerden.

Die meisten unserer Patienten sind schon seit Jahrzehnten regelmäßig wegen der Verspannungen zur Massage, Krankengymnastik oder in einer osteopathischen Behandlung.

Manchmal berichten Sie darüber das auch der Masseur oder der Krankengymnast ihnen zurückmeldet wie verspannt sie seien.

Nicht selten kommen Patienten mit dem verordneten Rezept zum Erlernen von Übungen gegen die Verspannung zurück und möchten statt dessen eine Rezept über Massage, Wärme und manuelle Therapie. Sie berichten dann, der Krankengymnast habe gesagt, das alles viel zu verspannt sei, das müsse man vorher behandeln und könne noch keine Übungen machen.

Besonders bei stärkeren Schmerzen oder großer Schmerzempfindlichkeit tendieren viele Therapeuten zu passiven Behandlungen in denen das Bindegewebe und der Muskel von außen behandelt werden, der Muskel und die Faszie selbst aber nichts machen müssen.

 

Verspannungen der Nacken-Schultermuskulatur sind ein sehr häufiges Symptom, da sie im Allgemeinen reaktiv bei verschiedensten Irritationen im Bereich der Halswirbelsäule auftreten. Insbesondere ungünstige und einseitige Haltungen am Arbeitsplatz (lange PC-Tätigkeit) prädisponieren zum Auftreten von muskulären Verspannungen, dies oft in Kombination mit einem verminderten muskulären Trainingszustand (zu wenig sportliche Aktivität).

Zum Seitenanfang