Benommenheit und verminderte Konzentration
"Cervial Dizziness"

Viele unserer Patienten mit chronischen Nackenschmerzen berichten auch über eine Art Benommenheit und Konzentrationsstörung.
Dabei geht es nicht um eine eigentliche Benommenheit, wie nach einem Unfall oder Sturz, sondern es ist eine Mischung aus verschiedenen Symptomen für die wir in dieser Kombination kein richtiges Wort haben.
Manche Patienten beschreiben es wie ein nebliges Gefühl im Kopf, als sei der Kopf in einer Wolke. Oft geht es mit einer verminderten Konzentration und Wachheit einher. Manche beschreiben es auch wie einen latenten Schwindel, man fühlt sich einfach nicht 100% fit.

Der engliche Begriff "Dizziness" beschreibt es nach meiner Erfahrung besser.

Dies kann zu einer erheblichen Einschränkungen im Alltag führen.
Interessanterweise können wir die ähnliche Symptome nach einem Schleudertrauma der Halswirbelsäule oder einen exzessiven Training der Nackenmuskulatur beobachten.

Wir müssen deshalb davon ausgehen das diese Symptome durch eine veränderte Aktivität oder Überreizung der vielen Sensoren in der Nackenmuskulatur, dem Nackenrezeptorfeld, entstehen.

Zum Seitenanfang