Unser Behandlungskonzept bei Nackenschmerzen

Multimodale individualisierte Nackentherapie (MINT)

Warum eine multimodale Therapie?

In der multimodalen Therapie wird zur Behandlung nicht nur eine einzelne Therapiemethode,
sondern eine Kombination verschiedener Behandlungsarten eingesetzt.

Hintergrund
Bereits seit 1980 hat sich in Studien zur wissenschaftlichen Überprüfung der Behandlungen von Rückenschmerzen gezeigt , dass es für fast alle Behandlungsmethoden  keine eindeutige, für alle Patienten mit Rückenschmerzen geltende Empfehlung gibt. Die Studien, die immer die Wirkung einer speziellen Methode an einer größeren Gruppe von Patienten mit Rückenschmerzen untersucht haben,  konnten für keine der verschiedenen Methoden allgemein zu empfehlende Vorteile nachweisen.

Die neueren Studien zur Behandlung von Rückenbeschwerden, die mehrere Behandlungsarten kombinierten, zeigen dann aber eindeutig, dass eine multimodale Behandlung den klassischen Einzelbehandlungen (Z.B. nur Schmerztherapie, Physiotherapie, Osteopathie, Akupunktur oder Training) in der Wirksamkeit und Nachhaltigkeit deutlich überlegen ist.

Warum eine "individualisierte" multimodale Therapie?

Es ist offensichtlich, dass die Behandlungen am besten wirken, wenn sie die bei Ihnen vorliegenden Umstände berücksichtigen.

Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, zunächst ganz genau herauszufinden, welche Faktoren bei Ihnen für die Nackenbeschwerden verantwortlich sind. Über unsere genauen Untersuchungen können wir dies exakt feststellen - und dann die Behandlungen auswählen die genau diese Bereiche berücksichtigen.

Eine gezielte multimodale Therapie nutzt deshalb nicht einfach verschiedene Behandlungen undifferenziert nebeneinander, sondern kombiniert die Behandlungen von denen wir vorher durch die gezielten Untersuchungen festgestellt haben, dass sie die in Ihrem Fall vorliegenden Faktoren behandelt.

Warum mit Training?

Aktiv ist besser als passiv! 
Die aktiveren Behandlungen, das heißt die Therapiemethoden, in denen Sie selbst etwas für Ihren Nacken tun, haben im gesamten deutliche Vorteile und erhöhen die Nachhaltigkeit. Demgegenüber tragen passive Behandlungsmaßnahmen (Massage, Osteopathie, Manualtherapie und andere) zwar kurzfristig zu einer Schmerzlinderung bei, langfristig haben Sie jedoch eine deutlich geringere Wirkung.

Mögliche Behandlungsinhalte der multimodalen Therapie:

  • Akupunktur
    Verschiedene Formen:
    Westliche (Triggerpunkte, Dry needling), Traditionell Chinesische, ganzheitliche und energetische Akupunktur
  • Stoßwellentherapie
    Verschiedene Formen:
    Radiale, hochenergetische, Triggerpunkt-, Fasciale Stoßwellenbehandlung
  • Medizinische Trainigstherapie
    Verschiedene Formen:
    Neurophsiologisches Training, Gerätegestütztes Krafttraining der Nackenmuskulatur an speziellen Therapiegeräten mit Biofeedback, Symmetrietraining
  • Ärztliche Osteopathie
    Verschiedene Formen:
    Craniosacrale, energetische, viszerale Behandlungen
  • Begeleitende Schmerztherapie
    Verschiedene Formen:
    Neuraltherapie, Medikamente soweit erforderlich, Homöopathie, Akupunktur

 

Zum Seitenanfang